Was bedeutet „Big Data“?

Big Data beschreibt Datensätze, die so groß, schnelllebig und komplex sind, dass herkömmliche Datenverarbeitungssoftware nicht ausreichend ist, um sie zu analysieren. Die Menge der Daten wächst stetig und umfasst neben strukturierten Daten, auch unstrukturierte Daten, wie beispielsweise soziale Medien, Bilder oder Videos.

Die Herausforderungen im Umgang mit Big Data sind vielfältig und umfassen das Sammeln, Speichern, Analysieren, Suchen, Teilen, Übertragen, Visualisieren, Abfragen, Aktualisieren und Schützen der Daten und ihrer Quellen. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden spezielle Tools, Technologien und Methoden eingesetzt.

Die Analyse von Big Data bietet Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit, wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen, die zur Verbesserung von Prozessen, Produkten oder Dienstleistungen genutzt werden können. So können beispielsweise mithilfe von Datenanalysen Trends und Entwicklungen in der Branche erkannt oder personalisierte Marketingkampagnen gestaltet werden.

Insgesamt bietet Big Data ein enormes Potenzial, um Geschäftsprozesse zu optimieren und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen. Die effektive Nutzung von Big Data erfordert jedoch umfassendes Know-how und spezielle Kompetenzen im Umgang mit Datenanalyse-Tools und -Methoden.

Big Data, Big-Data: Alle Details im Allgemein-Glossar 2024. Erfahre was „Big Data“ bedeutet und was unter den Begriffen wie „Big-Data“ zu verstehen ist.
Ähnliche Ausdrücke Big-Data