Webdesign Fakten und Grundlagen

Webdesign ist komplizierter, als viele denken. Es gibt so viel hinter den Kulissen, das schnell überfordert.

Planung, Konzeption und Umsetzung von Webdesign und Web-Projekten

Gutes Webdesign spielt ohne Zweifel die Hauptrolle beim umsetzen eines Web-Projektes. Doch das Aussehen alleine, bringt Sie nicht zum Ziel. Wir alle lieben eine gut aussehende Website, aber wenn beim Projekt die Hintergründe und die viel-zahl kritischer Fakten weder angewandt noch verstanden werden, wird Ihre Webseite nicht die Ergebnisse bringen die Sie sich erwarten oder vorstellen.

Heutzutage ist es ein weit verbreiteter Glauben, dass Webdesign bzw. die Umsetzung eines Web Projekts nur noch das Anpassen von Templates (Vorlagen), Farben und das Hinzufügen von Inhalten ist. Natürlich ist dies eine gängige Praxis und, ja, es kann zu einer gut aussehenden Website führen. Aber das Aussehen alleine ist noch lange nicht genug, denn es ist der Erfolg den Sie benötigen und dafür muss man so einiges mehr tun.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Website nicht nur gut aussieht sondern auch die vorgegebenen Ziele erreicht brauchen Sie mehr. Was Sie brauchen ist ein Webdesigner mit Erfahrung, ein Webdesigner der weiß was sich hinter den Kulissen abspielt, und all die kleinen unsichtbaren und kritischen Details kennt und berücksichtigt.

Die Website ist das Fundament eines jeden Vorhabens im Web. Überlassen Sie dabei bitte nichts dem Zufall.

Ein professioneller Webdesigner kümmert sich nicht nur darum wie Ihre Website aussieht, sondern auch, wie diese organisiert und strukturiert wird. Gutes Webdesign muss im vollem Umfang überzeugen um so das Fundament des Projekts zu bilden auf den alles Weitere aufgebaut wird.

Die Webagentur oder der Webdesigner muss Ihre Ziele verstehen, damit jedes Element auf Ihrer Seite mit diesen spezifischen Zielen im Hinterkopf geplant, platziert und optimiert werden kann.

1. Ziele zum Webdesign

Das Ziel fast jeder Website (oder Web Projekts) ist es Ihr Unternehmen zu präsentieren und/oder die Besucher und potentiellen Kunden davon zu überzeugen Dienstleistungen, Informationen oder Produkte zu erwerben. Der Erfolg der Website (und des Unternehmens) basiert auf der Art und Weise wie dieses Projekt geplant, durchdacht und gestaltet wird. Jedes Element der Seite muss nützlich sein und den Nutzer oder potentiellen Kunden davon überzeugen zurückzukehren oder eine Handlung (Conversion) nach Zieldefinition durchzuführen.

Eine gute Webseite muss ein klares Ziel verfolgen und den Besuchern klar vermitteln was geboten wird und welches die Vorteile für den Besucher sind. Die Besucher wollen genau wissen was sie tun sollen, sonst fühlen sie sich verloren und verlassen Ihre Seite wieder.

2. Planung & Struktur der Website

Die Planung einer Webseite ist der wichtigste Schritt zur Umsetzung eines erfolgreichen Web Projekts. Hierbei werden alle Information aufgearbeitet und ein Plan erstellt. Ähnlich wie beim Hausbau, vom Fundament bis zum Dach wird alles geplant und vorerst theoretisch niedergeschrieben. Alle notwendigen Informationen werden gebündelt und aufgearbeitet. Dafür ist es vorab eine sehr gute Idee einen Berater hinzuzuziehen, der den Kunden bei wichtigen Fragen unterstützt. Gemeinsam mit dem Kunden werden die Ziele besprochen und schriftlich definiert, die Ausrichtung geplant, Sprachen festgelegt, Standorte, Zielgruppen oder Personas  ausgearbeitet. Ansprachen und weitere wichtige Elemente wie z.B. die Navigation in einem Briefing konzipiert und niedergeschrieben. Inhalte und Materialien wie Bilder, Fotos und Grafiken werden gesammelt und sortiert. Die Sitemap geplant und mit sämtlichen wichtigen Informationen zum Projekt angereichert. All dies sind notwendige und wichtige Schritte bei der Konzeption einer Website bzw. dem Webdesign.

3. Das Design der Website

Ein professioneller Webdesigner weiß, wie Benutzer online interagieren und welche Bereiche einer Webseite sich dafür eignen um Besucher zu einer Handlung zu bringen (CTA). Deshalb wird Ihre Seite nicht nur mit visuellen Elementen gestaltet, sondern berücksichtigt auch die Psychologie Ihrer Besucher. Beim Design einer Website sollen die richtigen Elemente am richtigen Ort sein, keine Bedenken existieren, weniger zu zeigen bzw. jede einzelne Seite nur auf eine bestimmte Nische oder Thema auszurichten. Spezialisierung ist das Lösungswort, weniger ist wie immer mehr: Je mehr Sie zum Bezugspunkt für Ihr Fachgebiet bzw. Ihrer Nische werden, desto mehr Menschen werden sich angesprochen fühlen und keine Vergleiche oder billigere Produkte auf Seiten der Konkurrenz suchen.

Menschen greifen von vielen verschiedenen Geräten aus auf das Internet zu. Eine Website muss auf jeder Bildschirmgröße angezeigt werden können, dieser Prozess wird als Responsiveness bezeichnet. Ihre Website muss zu 100% responsiv sein, um ein einheitliches Benutzererlebnis für Ihr gesamtes Publikum zu gewährleisten. Der Webdesigner wird auf Basis seiner Erfahrung hierfür unterschiedliche Herangehensweisen berücksichtigen. Nur die besten Webagenturen und Webdesigner können sicherstellen, dass Ihre Website die gleiche Qualität auf mehreren unterschiedlichen Geräten ausliefern kann.

Bilder, Grafiken, Fotos und Videos müssen begeistern. Ein gut ausgewähltes Video, Foto oder Grafik wird Ihr Publikum beim betrachten unterhalten, relevante Informationen vermitteln oder einen Benutzer davon überzeugen, eine gewünschte Aktion durchzuführen.

Die Qualität eines Videos oder eines Bildes ist jedoch nicht das Einzige, worüber man sich Gedanken machen sollte. Wichtig beim Webdesign sind Elemente wie die Navigation und Nutzerführung, der oberste Bereich der Website (Above the Fold), die Platzierung von CTA´s, Definition der Schriftarten und Überschriften, mitsamt den Abständen und vielen weiteren Details.

4. Der technische Part beim Webdesign

Ein wichtiges Kriterium für ein erfolgreiches Projekt ist das CMS (Content Management System).
Das CMS ist der Motor der Website und dieser sollte natürlich lange Zeit problemlos laufen. Dabei gibt es viele technische Kriterien zu berücksichtigen wie z.B. die Ausbaufähigkeit, die Einhaltung gewisser Web-Standards und vor allem die Einfachheit zur Verwaltung der Inhalte. Dabei spielen Automationen eine Rolle die uns zukünftigen Aufwand ersparen können, und sogar lästige Aufgaben abnehmen. Das CMS muss gewartet werden und natürlich auch gewissen Sicherheitsstandards entsprechen. Wenn der Motor gut läuft, steht gutem Webdesign nichts im Weg.

Benutzer erwarten, dass eine Webseite in 2 Sekunden oder weniger geladen wird und 50% der Nutzer verlassen Ihre Seite, wenn diese länger als 2 Sekunden zum laden benötigt. Um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu optimieren, benötigen Sie einen professionellen Webdesigner und Programmierer mit viel Erfahrung und Gesamtüberblick des Projekts. Schnell ladende Websites sind eine Kombination aus vielen Faktoren: sauberer Code bzw. Programmierung, vorausschauende Planung, gezieltes Design, durchdachter Content, optimierte Bilder und getestete und optimierte Hosting Einstellungen.

Jedes Medienelement muss für das Web optimiert werden. Daher müssen Bilder auf die richtige Größe und das richtige Format gebracht werden, um sicherzustellen, dass diese korrekt angezeigt und schnell geladen werden, um Besucher nicht zu verärgern. Darüber hinaus müssen seit der Entwicklung von Retina-Screens die Bilder so angepasst werden, dass sie speziell für diese neue Generation von Bildschirmen, scharf dargestellt werden.

Natürlich sind hierbei viele weitere Faktoren entscheidend, doch dazu verfassen wir zukünftig einen weiteren Beitrag da er hier den Rahmen sprengen würde.

5. Webdesign in Verbindung mit Suchmaschinen, SEO & Online Marketing

Auch beim Thema Suchmaschinen und Online Marketing spielt das Webdesign eine umfassende Rolle. Von der Planung bis zum Design gibt es bereits eine Vielzahl an Faktoren die das zukünftige Marketing und dessen Möglichkeiten beeinflussen, und hier folgen noch viele mehr. Es ist wichtig dass der Webdesigner bereits im Voraus an die Möglichkeit zur Erstellung von Landingpages gedacht hat, damit diese jederzeit einfach angelegt und optimiert werden können. Auch die Sitemap, Navigation und Usability beeinflussen den zukünftigen Ausbau des Projekts, so ist es wichtig die Linkstrukturen und Themen optimal zu planen um uns eine spätere komplette Überarbeitung zu ersparen. Projekterfahrene Webdesigner werden Sie hierbei nicht enttäuschen und denken bereits zu Beginn des Projekts an die nächsten Jahre.

Das richtige CMS wird sich in Sachen SEO (Suchmaschinenoptimierung -> SEO Leitfaden) zum goldenen Ei mausern, denn hierbei gibt es sehr viele Kriterien die das Webdesign und das Projekt positiv beeinflussen können und Sie dabei unterstützt die richtigen Hebel umzulegen. Hier sprechen wir z.B. von Automationen und Analysen des Contents, intelligenten Vorschlägen zur internen Verlinkung, automatischer Optimierung der Medien und Bilder im Hintergrund, Geschwindigkeitsoptimierungen, automatisierter Sitemap-Einreichung, Ping-Funktionen, Umleitungs-Management, Intelligente und automatisiere Einbindung Strukturierter Daten nach Schema.org, Caching-Automation, Bildladeverzögerung (Lazy Load) und vielen weiteren Details die wiederum den Rahmen in diesem Beitrag sprengen würden.

6. Schulung und Tipps zum Web-Projekt

Eine professionelle Agentur oder ein Freelancer mit Erfahrung kann Ihnen beim Webdesign und sämtlichen anderen Schritten unter die Arme greifen und Sie auch zukünftig als Berater und Dienstleister unterstützen. Darum ist eine Schulung nach der Umsetzung eines Web-Projektes wichtig. Dabei sollten Sie Einblicke in das System erhalten, damit Sie wissen auf was Sie achten müssen und an welchen Hebeln gearbeitet werden sollte.

Webdesign ist komplizierter, als viele denken. Es gibt so viel hinter den Kulissen, das schnell überfordert. Wenn Sie nicht über die gesamte technische Expertise verfügen, die für die Erstellung einer erstklassigen Website erforderlich ist, suchen Sie sich den richtigen Partner und lassen Sie sich von seinen Fähigkeiten überzeugen und erbringen Sie das nötige Vertrauen zur dargelegten Expertise.

Vertrauen Sie Profis, denn sie wissen was getan werden muss um Ihrem Projekt den nötigen Schwung zu verpassen.

Berger+Team überlässt nichts dem Zufall.

Wir unterstützen Sie bei sämtlichen Vorhaben und Ihrem Webdesign.

Dr. Harald Jagsch
Dr. med. univ. Harald Jagsch
Augenarzt

Auf dem Weg der Digitalisierung stand unser Ärzte-Team vor zahlreichen Herausforderungen, die wir dank der Spezialisten von Berger+Team erfolgreich bewältigen konnten.

Daniele Bisol
ILOS GmbH
Business Developer

Unsere Erwartungen wurden übertroffen: Berger+Team empfehlen wir gerne weiter! Florian Berger hat uns vorab optimal beraten, eine moderne benutzerorientierte Webseite erstellt und betreut laufend unser Online Marketing. Das Beste: Neue Kundenanfragen und Aufträge treffen bei uns nun regelmäßig ein! Vielen Dank!

Webdesign Fakten und Grundlagen

Hier schreibt

Florian Berger - Berater, Online Marketer & Webdesigner

Florian Berger
Seit 17 Jahren begleite ich Unternehmen, Institutionen, Unternehmer und Fachleute bei der Konzeption und Entwicklung von digitalen Projekten aus der Welt der Kommunikation, der Digitalisierung und des Web.